• +49 (0) 4101 / 377 500 377

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Eitze GmbH & Co. KG

 

1. Verantwortliche Stelle

Firma: Eitze GmbH & Co. KG
Straße: Industriestraße 5
Ort: 25421 Pinneberg

Telefon: 04101 / 377 500 377
Fax: 04101 / 377 500 378
E-Mail:

2. Inhaber, Vorstände, Geschäftsführer oder sonstige gesetzliche oder nach der Verfassung des Unternehmens berufene Leiter

Person: Herr Robert Eitze
Funktion: Geschäftsführer

3. Mit der Leitung der Datenverarbeitung betraute Personen

Person: Herr Robert Eitze
Funktion: Geschäftsführer 

4. Angaben zur Person des Datenschutzbeauftragten

Person: Herr Frank Berns
Telefon: 04621 – 85 264 60
Email:

5. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung

Die Datenerhebung, -verarbeitung sowie –nutzung dient der Erfüllung der Geschäftszwecke. Die hierfür aufgenommenen Kundendaten werden in der Buchhaltung zur Rechnungserstellung verarbeitet und sind im direkten Auftragsprozess im IT-Bereich für die PC-Nutzung (Accountdaten, Passwörter, WLAN-Schlüssel…) nötig für eine korrekte Problemanalyse sowie deren Lösung.

6. Rechtsgrundlage der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Grundlage ist, das Erfüllen der Geschäftszwecke mit vertraglicher Grundlage. Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung der vorstehend angegebenen Zwecke (siehe Punkt 5).

7. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

Betroffene Personengruppen sind sowohl Geschäfts- als auch Privatkunden. Genutzt werden die Kontaktdaten, Zugangsdaten für betroffene Accounts/Bereiche sowie in Ausnahmefällen (im Falle einer Rückerstattung durch die Buchhaltung) die Bankdaten des Kunden.

8. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

Empfänger der Daten sind sowohl der Empfang, der bearbeitende Servicetechniker sowie die Buchhaltung.

9. Regelfristen für die Löschung der Daten

Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen, sofern sie nicht mehr zur Erfüllung der unter Ziffer 5 genannten Zwecke erforderlich sind. Daten, die nicht einer Aufbewahrungspflicht unterliegen, werden nach Wegfall der unter Ziffer 5. beschriebenen Zwecke gelöscht.

10. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten

Eine Übermittlung in Drittstaaten findet nicht statt und ist nicht geplant.

11. Allgemeine Beschreibung, die es ermöglicht, vorläufig zu beurteilen, ob die Maßnahmen nach Erwägungsgrund 76 (DSGVO) zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung angemessen sind

Die mit der Verarbeitung von Daten beschäftigten Mitarbeiter haben sich schriftlich zur Einhaltung des Datengeheimnisses (§53 BDSG,neu) verpflichtet. Sämtliche Daten sind technisch gegen unbefugten Zugriff (Zutrittskontrolle / Zugangskontrolle / Zugriffskontrolle) geschützt, die dazu notwendigen Maßnahmen werden laufend dem technischen Stand angepasst. Gegen zufällige Zerstörung oder Verlust von Daten werden täglich entsprechende Sicherungsdateien erstellt.